Hohe Orden verliehen

Dienstag, 1. November 2022

Berichts-Kategorie: Bezirksverbände
Bezirk: Bezirksverband Bergheim Nord
eingesendet von: Ansgar Mirgeler

Er war ange­kün­digt, um auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Schüt­zen aus Bed­burg, Berg­heim und Els­dorf ein Refe­rat zur Jugend­ar­beit nach der Coro­na – Pan­de­mie zu halten.

Umso grö­ßer war die Über­ra­schung, als Diö­ze­san­jung­schüt­zen­meis­ter Simon Magnin nach sei­nem Vor­trag zwei Schüt­zen mit beson­de­ren Orden auszeichnete.

Ste­fan Ebel erhielt den sel­ten ver­lie­he­nen Jugend­ver­dienst­or­den in Sil­ber für sei­ne außer­or­dent­li­chen Ver­diens­te in der Jugend­ar­beit sowohl bei den Schüt­zen der St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­bru­der­schaft Gie­sen­dorf und dem Bezirks­ver­band Berg­heim – Nord wie auch in der Stadt Els­dorf seit inzwi­schen zwan­zig Jah­ren. Als Jung­schüt­zen­meis­ter der Gie­sen­dor­fer Schüt­zen küm­mer­te er sich dort um den Schüt­zen­nach­wuchs. Spä­ter über­nahm er die Ver­ant­wor­tung für die Schü­ler- und Jugend­ar­beit auf Bezirks­ebe­ne. In der Stadt Els­dorf bringt er sich als Mit­glied des Stadt­ju­gend­rings seit vie­len Jah­ren in des­sen Pro­jek­te ein. Legen­där sind die von ihm orga­ni­sier­ten Zelt­la­ger für Schü­ler und Jugend­li­che. Auch heu­te noch wirkt er bei den jähr­li­chen Feri­en­spie­len des Stadt­ju­gend­rings mit. Neue Ehren­amt­ler in der Nach­wuchs­ar­beit wis­sen, dass Ste­fan Ebel ihnen ger­ne mit Rat und Tat zur Sei­te steht.

Doris Fab­ri­ci­us zeich­ne­te er mit dem Sankt Sebas­tia­nus Ehren­kreuz aus sowohl für ihr lan­ges Wir­ken im Vor­stand der St. Huber­tus Schüt­zen­bru­der­schaft Kenten wie für ihr her­aus­ra­gen­des Enga­ge­ment als Schatz­meis­te­rin des Bezirks­ver­ban­des Berg­heim – Nord mit all den damit ver­bun­de­nen zeit­in­ten­si­ven Arbei­ten. Die­ses Amt übt sie seit mehr als fünf­zehn Jah­ren aus.