Hitdorfer Proklamations-Triple im Bezirk Rhein-Wupper-Leverkusen

Sonntag, 15. Mai 2022

Berichts-Kategorie: Bezirksverbände
Bezirk: BV Rhein-Wupper-Leverkuse
eingesendet von: Dr. Ralf Nauen

Anfang April fan­den nach drei­jäh­ri­ger Zwangs­pau­se end­lich wie­der die Wett­kämp­fe um die Wür­de der Bezirks­ma­jes­tä­ten im Bezirks­ver­band Rhein-Wup­per-Lever­ku­sen statt. Dazu ver­sam­mel­te sich die Jugend in Hit­dorf, um dort ihre drei neu­en Majes­tä­ten zu ermit­teln, wäh­rend sich die Köni­ge und Köni­gin­nen in Immi­grath zum Wett­kampf trafen.

Nach der Fest­mes­se, die Bezirks­prä­ses Prä­lat Erich Läu­fer in der Pfarr­kir­che St. Mar­tin in Lan­gen­feld-Rich­rath zele­brier­te, begann dann der Pro­kla­ma­ti­ons­abend in der Schüt­zen­hal­le Richrath.

Neben Ehren­gäs­ten aus der Lokal- und Lan­des­po­li­tik konn­te Bezirks­bun­des­meis­ter Mathi­as Ten­ni­or u.a. den amtie­ren­den Bezirks­kö­nig Den­nis Wie­chert mit sei­ner Ehe­frau Tine und den Diö­ze­san­schieß­meis­ter Jörg Abel begrüßen.

Im wei­te­ren Ver­lauf des Abends kam es dann zum mit Span­nung erwar­te­ten Höhe­punkt: Der Bekannt­ga­be der neu­en Bezirks­ma­jes­tä­ten. Neue Bezirks­bam­bi­ni­prin­zes­sin wur­de Nele Las­ko­wa­ski von der St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­bru­der­schaft aus Wiesdorf.

Was dann folg­te, hat­ten sowohl der amtie­ren­de Bezirks­bun­des­meis­ter Mathi­as Ten­ni­or als auch vie­le der anwe­sen­den Gäs­te so noch nicht erlebt. Alle wei­te­ren Titel gin­gen, an die schieß­tech­nisch offen­sicht­lich bes­tens auf­ge­stell­te St. Sebas­tia­nus Bru­der­schaft aus Hit­dorf, die damit ein sel­te­nes Trip­le schaffte!

Bei den Schü­lern ver­wies Celi­ne Otto die Kon­kur­ren­ten auf die Plät­ze. Neue Bezirks­prin­zes­sin ist Sven­ja Zöll, vor Dana Düs­ter (St. Seb. Reus­rath) und Jani­ne Paeschke (St. Hub. Mehl­bruch-Gies­len­berg). Anschlie­ßend dank­te Mathi­as Ten­ni­or dem schei­den­den Bezirks­kö­nigs­paar Den­nis und Tine Wie­chert von der St. Huber­tus Bru­der­schaft Stein­bü­chel für ihre Regent­schaft. Neu­er Bezirks­kö­nig wur­de Peter-Josef Derichs­wei­ler – natür­lich aus Hit­dorf – der sich gegen eine star­ke Kon­kur­renz durch­zu­set­zen ver­moch­te. Er ver­wies Jörg Beil­mann (St. Sebas­tia­nus Rich­rath) und Andre­as Klin­kers (St. Sebas­tia­nus Immi­grath) auf die Plätze.

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes