Aus Edelknaben werden Edel-Kinder

Montag, 24. Januar 2022

Berichts-Kategorie: Bruderschaften
Bruderschaft: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Hülchrath 1348 e.V.
eingesendet von: Roland Hardy

Sebastianer stellen Weichen für die Zukunft

Am Frei­tag, 21.01.2022, haben die Mit­glie­der der St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­bru­der­schaft Hülch­rath 1348 e. V. auf ihrer dies­jäh­ri­gen Gene­ral­ver­samm­lung ein­stim­mig – bei einer Ent­hal­tung – die wohl größ­ten Ver­än­de­run­gen seit über 70 Jah­ren beschlos­sen und dem im Okto­ber durch den Vor­stand vor­ge­stell­ten „Kon­zept Zukunft“ zugestimmt.

„Ziel des Kon­zep­tes ist es vor allem die Bru­der­schaft und das Schüt­zen­fest noch attrak­ti­ver für Mitbürger*innen machen, die die­sem bis­her eher skep­tisch gegen­über­ste­hen oder noch kei­nen Bezug zum Schüt­zen­we­sen haben“, so Bru­der­meis­ter Bern­hard Hösen. Das Kon­zept umfasst im Wesent­li­chen vier Bestandteile:

Die Komprimierung des Schützenfestes

Dazu Geschäfts­füh­rer André Horst: „Durch unse­ren tra­di­tio­nel­len Beginn mit dem Vogel­schie­ßen am Fron­leich­nams­tag haben wir den Vor­teil eines für vie­le Bürger*innen frei­en Brü­cken­ta­ges am Frei­tag, den wir bis­her nicht genutzt haben, gleich­zei­tig sinkt seit Jah­ren die Bereit­schaft der Schüt­zen und unse­rer Gäs­te Urlaubs­ta­ge zu opfern, um Schüt­zen­fest fei­ern zu kön­nen. Dadurch war gera­de zu dem eigent­li­chen Höhe­punkt unse­res Fes­tes, dem Krö­nungs­ball am Diens­tag das Zelt nicht mehr gut besucht.

Das soll sich jetzt ändern und wir wol­len dem Königs­paar wie­der eine wür­di­ge Krö­nung bieten.Konkret heißt das, der Frei­tag nach Fron­leich­nam wird in das offi­zi­el­le Schüt­zen­fest­pro­gramm ein­ge­bun­den: Um 18:30 Uhr wird es, in Anwe­sen­heit der zur Krö­nung gela­de­nen Gäs­te die Krö­nungs­mes­se geben mit der Inthro­ni­sie­rung des neu­en Königs. Anschlie­ßend folgt dann im Fest­zelt der Krö­nungs­ball bei dem auch die Köni­gin gekrönt wird.

Damit wird die Bru­der­schaft erst­mals in ihrer Geschich­te wäh­rend des gesam­ten Fes­tes ein gekrön­tes Königs­paar haben, das dann auch – am Sams­tag und Sonn­tag – gemein­sam die Para­den zu sei­nen Ehren abnimmt. Bru­der­meis­ter Bern­hard Hösen: „Eine deut­li­che Auf­wer­tung der Krö­nungs­fei­er­lich­kei­ten und ins­be­son­de­re der Köni­gin.“ Das Schüt­zen­fest wird dann am Mon­tag nach dem tra­di­tio­nel­len Früh­schop­pen, wenn von die­sem gewünscht, mit dem Heim­ge­leit des Königs­paa­res ausklingen.

Edel-Kinder statt Edelknaben

Nach 674 Jah­ren öff­net sich die Bru­der­schaft auch für Mädchen.

Damit haben alle inter­es­sier­ten Kin­der die Mög­lich­keit aktiv am Schüt­zen­fest teilzunehmen.

Erst­mals wird dar­über hin­aus mit Susan­ne Dom­gans, die den bis­he­ri­gen Edel­kna­ben­füh­rer Micha­el Koer­fer unter­stützt, eine Frau auch offi­zi­ell eine Auf­ga­be in unse­rer Bru­der­schaft über­neh­men. „Die Zei­ten in denen die Schüt­zen­frau­en damit zufrie­den waren, den Män­nern die Hem­den zu bügeln, sind schon lan­ge vor­bei. Wir wol­len und müs­sen die­se aktiv ein­bin­den und uns wei­ter öff­nen“, so André Horst.

Ganz Hülchrath feiert

Öff­nen will und wird sich die Bru­der­schaft auch allen Bürger*innen gegen­über, die jetzt dem Schüt­zen­we­sen viel­leicht noch skep­tisch gegenüberstehen.

Künf­tig sol­len zum Bei­spiel alle Gäs­te auf der Schieß­wie­se ein­ge­la­den wer­den, sich dem „Heim­ge­leit des Kron­prin­zen“ am Don­ners­tag anzu­schlie­ßen. Glei­ches gilt für die Gäs­te beim Früh­schop­pen am Mon­tag beim „Heim­ge­leit des Königspaares“.

Dar­über hin­aus soll es im Jubi­lä­ums­jahr der Bru­der­schaft 2023 einen „Fami­li­en­zug“ geben, zu dem alle Bürger*innen ein­ge­la­den sind an Umzug und Para­de zur Ehren der Majes­tä­ten am Sonn­tag teil­zu­neh­men. „Ohne Zwän­ge, ohne Uni­form und ohne Büro­kra­tie“, wie André Horst betont.

Das gemein­sa­me Fei­ern soll auch bei einer im Jubi­lä­ums­jahr geplan­ten Kon­zert­ver­an­stal­tung und bei mit den ande­ren Ver­ei­nen des Ortes zusam­men ver­an­stal­te­ten Stra­ßen­fes­ten im Mit­tel­punkt ste­hen. „Dar­über hin­aus wer­den wir unser jähr­li­ches Biwak künf­tig fami­li­en­freund­lich außer­halb der Som­mer­fe­ri­en ver­an­stal­ten“, erläu­tert Bru­der­meis­ter Bern­hard Hösen.

Zusatzmaßnahmen zur Verschönerung des Festes

Mit einem attrak­ti­ve­ren Kir­mes­platz und einem neu gestal­te­ten Fest­zelt will die Bru­der­schaft zudem auch wäh­rend des Schüt­zen­fes­tes für Fami­li­en und Besu­cher inter­es­san­ter wer­den und sich auch optisch für alle öff­nen. Dazu sei man auch bereit finan­zi­el­le Anrei­ze zum Bei­spiel für Schau­stel­ler, zu schaffen.

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes