Hilfe für die die Schützenbruderschaft aus Erftstadt Bliesheim

Dienstag, 16. November 2021

Berichts-Kategorie: Bruderschaften
Bruderschaft: St. Hubertus Schützenbruderschaft Brühl-Heide
eingesendet von: Jürgen Henke

Die furcht­ba­re Flut­ka­ta­stro­phe im Som­mer 2021 hat die St. Sebas­tia­nus Bru­der­schaft Blies­heim beson­ders getrof­fen. In der Nie­de­rung zwi­schen Erft und Libla­rer Müh­len­gra­ben hat das Hoch­was­ser die kom­plet­te Anla­ge der Schüt­zen zer­stört. Die Schüt­zen­hal­le steht nun wie ein Roh­bau da. Alle Schieß­an­la­gen, der Sani­tär­be­reich und die Außen­an­la­gen sind dem zer­stö­re­ri­schen Hoch­was­ser zum Opfer gefallen.

Für uns, die St. Huber­tus Schüt­zen­bru­der­schaft Brühl-Hei­de, lang­jäh­rig ver­bun­den mit den Schüt­zen­brü­dern aus Blies­heim, stand sofort fest: Hier muss gehol­fen werden!

Spon­tan war man bereit, 750 Euro aus der stän­di­gen Alt­klei­der­samm­lung zu spen­den. Bei der Geld­über­ga­be stell­te Bru­der­meis­ter Franz Peter Zim­mer­mann fest, dass dies ja nur ein Trop­fen auf den hei­ßen Stein sein könn­te. Spon­tan wur­de erneut bera­ten, wie man die Soli­da­ri­tät noch ver­tie­fen könn­te. Schnell war man sich einig, den gespen­de­ten Betrag um wei­te­re 750 Euro zu erhöhen.

Obwohl die Sum­me lan­ge nicht den Scha­den aus­glei­chen kann, waren die Schüt­zen­brü­der um ihren Vor­sit­zen­den Wolf­gang Bau­er­feind hoch erfreut über die Spen­de. „So viel Soli­da­ri­tät unter Schüt­zen macht uns Mut, wie­der alles herz­rich­ten für uns und die Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger im Erft­städ­ter Stadt­teil Bliesheim.“

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes