Dank an die Feuerwehr

Freitag, 3. September 2021

Berichts-Kategorie: Bruderschaften
Bruderschaft: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Leverkusen-Schlebusch 1418 e.V.
eingesendet von: Thomas Theisen

Auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung der St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­bru­der­schaft Lever­ku­sen-Schle­busch 1418 e.V., die wegen der Coro­na-Pan­de­mie in die­sem Jahr etwas spä­ter statt­fand, kam spon­tan der Wunsch auf, den Hel­fern der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Schle­busch sowie der Berufs­feu­er­wehr Lever­ku­sen für deren uner­müd­li­chen Ein­satz bei der  Hoch­was­ser­ka­ta­stro­phe, die auch den Stadt­teil Schle­busch in beson­de­rem Maße getrof­fen hat, und dem ver­hee­ren­den Groß­brand auf dem Gelän­de der Son­der­müll­ver­bren­nungs­an­la­ge in Lever­ku­sen-Bür­rig, zu danken.

Zusam­men kamen über 300 Euro. Auch wur­de den Opfern mit einer Schwei­ge­mi­nu­te gedacht.

Für das ein­ge­sam­mel­te Geld kauf­ten Bru­der­meis­ter Frank-Klaus Leh­mann und der stell­ver­tre­ten­de Kas­sie­rer Nor­bert Kol­berg Geträn­ke und über­rasch­ten die Feu­er­wehr­leu­te Anfang Sep­tem­ber mit einem spon­ta­nen Besuch. Wäh­rend der Besuch bei der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Schle­busch ange­kün­digt war, konn­ten die Mit­glie­der der Berufs­feu­er­wehr ihre Über­ra­schung kaum ver­ber­gen. Sowohl die haupt­amt­li­chen, als auch die ehren­amt­li­chen Feu­er­wehr­leu­te waren begeis­tert und dank­ten der Bru­der­schaft Schle­busch für die tol­le Über­ra­schung und Aner­ken­nung ihrer Arbeit.

Bei den Vor­stands­wah­len gab es im Übri­gen kei­ne Ver­än­de­run­gen und so wur­den alle bis­he­ri­gen Man­dats­trä­ger wie­der­ge­wählt. Der Vor­stand um Bru­der­meis­ter Frank-Klaus Leh­mann konn­te den anwe­sen­den Mit­glie­dern ver­si­chern, dass die Bru­der­schaft, trotz des Aus­falls von mitt­ler­wei­le zwei Schüt­zen­fes­ten, immer noch gut auf­ge­stellt in die Zukunft bli­cken kann.

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes