Wechsel an der Spitze in Wesseling

Mittwoch, 18. August 2021

Berichts-Kategorie: Bruderschaften
Bruderschaft: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Wesseling vor 1518 e.V.
eingesendet von: Paula Heinrichs

Alex­an­der Klein ist neu­er ers­ter Bru­der­meis­ter der St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­bru­der­schaft Wes­se­ling. Er löst Hubert Möl­le­ring ab, der das Amt seit 2016 inne­hat­te und maß­geb­lich an der 500 Jahr­fei­er der Wes­se­lin­ger Schüt­zen betei­ligt war. Gewählt wur­de auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung Anfang August, die eigent­lich schon hät­te im Janu­ar statt­fin­den sol­len, was jedoch auf­grund der Pan­de­mie beding­ten Beschrän­kun­gen nicht mög­lich war.

Für 60 Jah­re Mit­glied­schaft wur­de Theo Engels geehrt.

Die übri­gen Mit­glie­der des Vor­stan­des wur­den in ihren Ämtern bestä­tigt: Jür­gen van Dyck als zwei­ter Bru­der­meis­ter und Her­mann Knuth als Schrift­füh­rer. Das Amt des Kas­sie­rers tei­len sich auch wei­ter­hin Tho­mas Dic­k­opp und Man­fred Scho­ri. Ers­ter Schieß­meis­ter bleibt Hel­mut Net­zer, Hans Josef Fuchs als bewähr­ter Zwei­ter. Auch der Kom­man­dant heißt nach wie vor Chris­ti­an van Dyck. Moni­ka Engels-Wel­ter und Elke Hei­der wer­den künf­tig die Kas­se prü­fen und Pau­la Hein­richs ist für die Pres­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit verantwortlich.

Begon­nen hat­te die Ver­an­stal­tung mit einer Fest­mes­se zu Ehren des hei­li­gen Sebas­ti­an in der Pfarr­kir­che St. Germanus.

Eine mög­li­che Reak­ti­vie­rung des Schüt­zen­le­bens soll mit einer Ver­an­stal­tung Ende August star­ten. Geplant ist ein Baum­fest im Rhein­park, wo man gemein­sam auf das Wohl der inzwi­schen präch­tig gewach­se­nen drei­jäh­ri­gen Schüt­zen-Eiche ansto­ßen möchte.

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes