Bezirksverband Grevenbroich trauert um Bezirkspräses Heinz Theo Lorenz

Samstag, 13. März 2021

Berichts-Kategorie: Nachrufe
Bruderschaft: Bezirksverband Grevenbroich
eingesendet von: Robert Hoppe

Am Frei­tag, 12. März ist unser Bezirks­prä­ses Heinz-Theo Lorenz im Alter von 74 Jah­ren ver­stor­ben. Wir sind alle sehr tief betrübt. Wir Schüt­zen in den Bru­der­schaf­ten unse­res Bezirks­ver­ban­des Gre­ven­broich durf­ten mit Pas­tor Heinz-Theo Lorenz vie­le gemein­sa­me Fes­te und Akti­vi­tä­ten fei­ern und erleben.

In Nach­fol­ge des erst kürz­lich ver­stor­be­nen Ehren­prä­ses unse­res Bezirks­ver­ban­des, Pater Har­rie de Zwart trat Pas­tor Heinz-Theo Lorenz im Jahr 2005 des­sen Nach­fol­ge als Prä­ses unse­res Bezirks­ver­ban­des an.

Dar­über hin­aus wirk­te er nicht nur als Pfar­rer in Neu­kir­chen, Hem­mer­den, Hülch­rath und Kapel­len, son­dern ab 2008 auch als Lei­ten­der Pfar­rer des Seel­sor­ge­be­reichs Nie­dererft, zu dem dann auch die Pfar­rei Weve­ling­ho­ven hin­zu­kam. In den ver­gan­gen 16 Jah­ren war Heinz-Theo Lorenz enga­gier­ter Pries­ter und Seel­sor­ger. Er hat­te immer ein offe­nes Ohr für uns Schüt­zen und war als gebür­ti­ger Neus­ser sehr mit dem Schüt­zen­we­sen in unse­rer Regi­on verbunden.

Bei zahl­rei­chen Gele­gen­hei­ten, wie bei­spiels­wei­se dem 75-jäh­ri­gen Jubi­lä­um des Schüt­zen­be­zirks­ver­ban­des Gre­ven­broich im Jahr 2007, der Wei­he unse­rer neu­en Stan­dar­te im Jahr 2017, zahl­rei­chen Ein­kehr- und Bru­der­schafts­ta­gen in den letz­ten 16 Jah­ren und den vie­len Schüt­zen­fes­ten, die er als Pries­ter, Prä­ses und Seel­sor­ger in unse­rem Bezirks­ver­band beglei­tet und besucht hat, stell­te er immer wie­der sei­ne ihn aus­zeich­nen­den Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten unter Beweis.

Heinz-Theo Lorenz war ein „Pas­tor zum Anfas­sen“ und ein „Mann mit Herz und einem fein­sin­ni­gen Humor“. Er war ein­fühl­sam und war in man­chen Situa­tio­nen für uns als Schüt­zen und ins­be­son­de­re im Vor­stand unse­res Bezirks­ver­ban­des im über­tra­ge­nen Sin­ne eine Leit­plan­ke auf der Auto­bahn unse­res Lebens.

Als Pries­ter in Ruhe ver­ab­schie­de­te er sich im Okto­ber 2016 aus sei­nem Domi­zil in Gre­ven­broich-Neu­kir­chen und ver­brach­te sei­nen Lebens­abend in einem Wohn­heim in Neuss-Meer­tal. Doch nichts­des­to­trotz blieb er auf eige­nen Wunsch hin den Schüt­zen im Bezirks­ver­band Gre­ven­broich wei­ter als Bezirks­prä­ses erhal­ten. Auch wäh­rend sei­ner Krank­heit war sein Inter­es­se an der The­ma­tik des bru­der­schaft­li­chen Schüt­zen­we­sens ungebrochen.

Behal­ten wir unse­ren lie­ben und her­zens­gu­ten Pas­tor Lorenz, aus­ge­zeich­net mit dem gro­ßen Prä­si­de­s­or­den des Bun­des der His­to­ri­schen deut­schen Schüt­zen­bru­der­schaf­ten und der Jah­res­na­del 2010 in Gold des Bezirks­ver­ban­des Gre­ven­broich, in wert­schät­zen­der Erin­ne­rung und schlie­ßen ihn in unser Gebet ein.

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes