Mit Liedern, Deko, Spielen und Kamelle…

Sonntag, 14. Februar 2021

Berichts-Kategorie: Bruderschaften
Bruderschaft: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Ersdorf-Altendorf e. V.
eingesendet von: Christian Klein

Die Alten­dorf-Ers­dor­fer Sebas­tia­nus­schüt­zen betei­li­gen sich seit vie­len Jahr­zehn­ten am Rosen­mon­tags­zug des Dop­pel­or­tes – meist mit eige­nem Kar­ne­vals­wa­gen. Wäh­rend des Lock­downs war dies natür­lich kei­ne Option.

Doch bedeu­tet das: Kein Zug – kein Kar­ne­val? „Nein“, sag­te sich das Jugend-Team und plan­te eine Online-Kar­ne­vals­par­ty für den Schützennachwuchs.

Nach­dem bereits die Online-Weih­nachts­fei­er der Jugend im ver­gan­ge­nen Jahr auf eine tol­le Reso­nanz gesto­ßen war, bestand auch dies­mal Hoff­nung auf Erfolg. Und so kam es. Es wur­de ein Pro­gramm geplant, für das die Kin­der und Jugend­li­chen vor­ab ein Paket erhiel­ten. Beim gemein­sa­men Unboxing vor den Rech­nern zu Beginn der Par­ty am 12. Febru­ar, kam der Inhalt des Über­ra­schungs­pa­ke­tes zum Vor­schein: Mate­ri­al zum Bas­teln, Deko­rie­ren und für Spie­le, Kamel­le und Geträn­ke, sowie Ver­klei­dungs­ac­ces­soires für den Abend. Live wur­de gemein­sam über eine Video­platt­form gebas­telt, deko­riert, getanzt und gespielt. Beim Kar­ne­vals­mu­sik-Quiz konn­ten die Teil­neh­mer ihr Wis­sen um das rhei­ni­sche Musik­gut der fünf­ten Jah­res­zeit unter Beweis stel­len und auch flei­ßig mit­sin­gen. Die Zeit ver­ging wie im Flu­ge und die Jugend­lei­ter Chris­ti­an und Hel­ga Klein, Anne und Hen­drik Beer, sowie Jugend­spre­che­rin Sophia Schrei­ner muss­ten kur­zer­hand das Pro­gramm kür­zen, da die Par­ty bereits eine hal­be Stun­de über­zo­gen wur­de. Was blieb, war tol­le Kar­ne­vals­stim­mung, Luft­schlan­gen und Erin­ne­run­gen an einen tol­len Abend wäh­rend des tris­ten Lockdowns.

Das Jugend-Team plant bereits die nächs­te Akti­on. Für die Oster­zeit ent­steht ein Quiz, wel­ches Infos, Rät­sel Geschich­ten und Fra­gen rund um das Oster­fest beinhal­tet und sich an Kin­der und Jugend­li­che rich­tet. Das Quiz kann mit der kos­ten­lo­sen App „Action­bound“ von Zuhau­se aus gespielt wer­den. Die App hat­te die Schüt­zen­ju­gend bereits bei ihrer gro­ßen Schnit­zel­jagd in den Som­mer- und den Herbst­fe­ri­en zum Ein­satz gebracht. Das Quiz rich­tet sich an jeden, der Inter­es­se hat und ist damit frei zugänglich.

„Wir hof­fen sehr, dass wir bald wie­der Kin­der- und Jugend­ar­beit mit Prä­sen­z­an­ge­bo­ten durch­füh­ren kön­nen.“, so Jung­schüt­zen­meis­ter Chris­ti­an Klein. „Uns ist es aber auch in die­ser Pan­de­mie beson­ders wich­tig, Ange­bo­te zu schaf­fen, die Kin­dern und Jugend­li­chen Alter­na­ti­ven und Aus­zei­ten bie­ten – auch wenn die­se digi­tal, auf Abstand oder mit ande­ren Ein­schrän­kun­gen durch­ge­führt wer­den. Hier ist Krea­ti­vi­tät gefragt.“

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes