Zwei aus der ersten Reihe

Samstag, 9. Januar 2021

Berichts-Kategorie: Bruderschaften
Bruderschaft: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Schwerfen 1929 e.V.
eingesendet von: Hendrik Opgenorth

Franz Josef Win­kel­hag und Her­mann Reinartz haben ihre ange­stamm­ten Vor­stands­pos­ten nach 50, bezie­hungs­wei­se 40 Jah­ren abgegeben.

Zusam­men fast 100 Jah­re Vor­stands­ar­beit brin­gen Franz-Josef Win­kel­hag und Her­mann Reinartz zusam­men. Bei der jüngs­ten Jah­res­haupt­ver­samm­lung der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Schwer­fen stan­den bei­de für eine Wie­der­wahl auf ihren Vor­stands­pos­ten nicht mehr zur Verfügung.

Nach 40 Jah­ren Vor­stands­ar­beit schied Her­mann Reinartz aus dem Füh­rungs­gre­mi­um der Schüt­zen­ge­sell­schaft aus, Franz-Josef Win­kel­hag gab nach über 50 Jah­ren sein Schrift­füh­rer­amt an Hen­drik Opgen­orth ab, bleibt dem Vor­stand und der Gesell­schaft aber als Bei­sit­zer erhalten.

Flei­ßi­ge „Männ“ auch am Bau!

Her­mann Reinartz steht seit 1978 in den Rei­hen der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Schwer­fen. Von 1982 bis 2005 war er Kas­sie­rer, 2005 bis 2020 Bei­sit­zer. Er ist seit 2012 Trä­ger des Schul­ter­ban­des zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz. Reinartz wirk­te maß­geb­lich am Bau der gro­ßen Schüt­zen­hal­le Anfang der 90er Jah­re mit, sowohl als „Herr der Finan­zen“, als auch auf­grund sei­ner beruf­li­chen Tätig­keit als Schachtmeister.

Franz-Josef Win­kel­hag gehört der Bru­der­schaft bereits seit 1962 an, 1970 bis 2020 als Schrift­füh­rer. Er ist seit 2009 Trä­ger des Schul­ter­ban­des zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz sowie des Ehren­kreu­zes des Sports in Bron­ze seit 2017. Auch Win­kel­hag wirk­te maß­geb­lich mit beim Bau der Schüt­zen­hal­le Anfang der 70er Jah­re, der gro­ßen Schüt­zen­hal­le Anfang der 90er Jah­re und zuletzt an der Errich­tung einer hoch­mo­der­nen Schieß­an­la­ge mit acht Luft­ge­wehr und drei Kleinkaliberständen.

Hen­drik Opgen­orth, sein Nach­fol­ger als Schrift­füh­rer der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Schwer­fen, schreibt: „Franz-Josef Win­kel­hag präg­te den Ver­ein über Jahr­zehn­te durch sei­nen bei­spiel­lo­sen Ein­satz. Neben sei­ner Arbeit als Schrift­füh­rer orga­ni­sier­te er auch die Ver­mie­tung der Schüt­zen­hal­le für Fei­ern und Veranstaltungen.“

Bild­rech­te: Tat­ja­na Opgenorth/SSSB Schwerfen/pp/Agentur ProfiPress

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes