90 Jahre Adlerschützen Köln-Zollstock

Sonntag, 25. Oktober 2020

Berichts-Kategorie: Bruderschaften
Bruderschaft: Schützengesellschaft Adler 1930 St. Pius Schützengilde e.V. Zollstock
eingesendet von: Hans-Jürgen Kampf

Die Schüt­zen­ge­sell­schaft Adler 1930 St. Pius Schüt­zen­gil­de e.V. Zoll­stock hat­ten allen Grund zu fei­ern. 90 Jah­re wer­den sie in die­sem Jahr alt, eigent­lich ein Grund für eine aus­gie­bi­ge Fei­er. Doch in Zei­ten von Covid 19 ist alles anders; mit einer den Gesund­heits­re­geln ent­spre­chen­den redu­zier­ten Fei­er gab es den­noch ein für alle schö­nes Geden­ken an die lan­ge Geschich­te des Zoll­sto­cker Vereins.

Der Geburts­tag am 26. Sep­tem­ber 2020 begann mit einer Kranz­nie­der­le­gung zum Geden­ken an die ver­stor­be­nen und gefal­le­nen Schüt­zen am Hoch­kreuz des Süd­fried­hofs. Ohne gro­ße Abord­nung, ohne Musik und mit dem gebo­te­nen Abstand wur­de der Toten gedacht, um anschlie­ßend gemein­sam eine hei­li­ge Mes­se zu fei­ern. Dort wur­de Pfar­rer Andre­as Bro­cke als neu­er Prä­ses der Schüt­zen ein­ge­führt. Der schei­den­de Prä­ses Dr. Lud­wig Schmahl wur­de nach 25 Jah­ren zum Ehren­prä­ses ernannt.

Zur eigent­li­chen Fei­er tra­fen sich die Schüt­zen mit gela­de­nen Gäs­ten aus dem Stadt­teil Zoll­stock und der Poli­tik im Schüt­zen­heim, um bei einem gemein­sa­men Essen eini­ge Ehrun­gen vor­zu­neh­men. Nach einer Lau­da­tio des Vor­sit­zen­den Hans-Jür­gen Kampf auf die Gesell­schaft und sei­nem  Vor­gän­ger als 1. Vor­sit­zen­der wur­de Die­ter Jan­sen zum Ehren­vor­sit­zen­den ernannt, er war drei Jahr­zehn­te­lang an der Spit­ze der Zoll­sto­cker Adlerschützen.

Diö­ze­san­bun­des­meis­ter Robert Hop­pe durf­te an die­sem Abend sei­ne ers­te Aus­zeich­nung in sei­nem neu­en Amt an unse­re Schüt­zen­kö­ni­gin Anke Jon­gen über­rei­chen. Er ver­lieh ihr für ihr jah­re­lan­ges Enga­ge­ment das sil­ber­ne Ver­dienst­kreuz. Der stellv. Diö­ze­san­bun­des­meis­ter Tobi­as Köt­ting hielt die Lau­da­tio für unse­ren Kom­man­dan­ten Die­ter Bres­se, der mit dem klei­nen gol­de­nen Stern zum St. Sebas­tia­nus Ehren­kreuz aus­ge­zeich­net wurde.

Auch einen sei­ner weni­gen Auf­trit­te hat­te an die­sem Abend unser Diö­ze­san­kö­nig Andre­as Zün­dorf, dem man sicht­lich anse­hen konn­te, dass er die­sen Abend genos­sen hat. Dem amtie­ren­den Schüt­zen­kö­nig Mike Jon­gen wur­de das Bezirks­ver­dienst­kreuz ers­te Stu­fe des Bezirks­ver­ban­des Köln-Süd ver­lie­hen. Um alles Coro­na-gerecht zu gestal­ten, war die Gäs­te­zahl auf 70 Leu­te beschränkt, die in Grup­pen und mit Abstand auf die Tische ver­teilt wur­den. Dort lagen zudem noch Namens­lis­ten aus, in die sich jeder ein­tra­gen musste.

Trotz allem war es für die Schüt­zen und ihre Gäs­te eine schö­ne Jubi­lä­ums­fei­er, so dass alle opti­mis­tisch und in der Hoff­nung auf bes­se­re Zei­ten wie­der nach Hau­se gingen.

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes