Jubiläums-Radwanderung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Lommersum

Mittwoch, 2. September 2020

Berichts-Kategorie: Bruderschaften
Bruderschaft: St. Hubertus Schützenbruderschaft Lommersum
eingesendet von: Matthias Fey

Wegen der Coro­na-Pan­de­mie muss­ten ab Mit­te März die geplan­ten Ver­an­stal­tun­gen der Schüt­zen­bru­der­schaft abge­sagt wer­den bzw. wur­den unter­sagt. Zur­zeit ist nur das Schieß­trai­ning unter Ein­hal­tung der Hygie­ne-und Abstands­re­ge­lun­gen gestattet.

Um auch den Mit­glie­dern, die nicht an den Schieß­übun­gen teil­neh­men, Gele­gen­heit zu geben, sich sport­lich zu betä­ti­gen, war der Vor­stand über­ein­ge­kom­men, auch in die­sem Jahr wie­der eine Fahr­rad­tour anzu­bie­ten und durch­zu­füh­ren. Im ver­gan­ge­nen Jahr war die 25. Fahr­rad­wan­de­rung wegen Regen­wet­ter ausgefallen.

Bei teils son­ni­gem, teils bewölk­tem Him­mel, mäßi­gem Wind und Tem­pe­ra­tu­ren um die 22 Grad star­te­ten die  21 Teil­neh­mer am ver­gan­ge­nen Sams­tag-Nach­mit­tag ab Schüt­zen­haus in Lom­mer­sum.  Neben den Schüt­zen waren auch Mit­glie­der der Senio­ren­uni­on Wei­ler­swist mit von der Par­tie. Das ORGA-Team unter Lei­tung von Diet­rich Rönck hat­te die Rou­te aus­ge­ar­bei­tet. 25 Kilo­me­ter waren zu bewältigen.

Auf dem Weg zum Zwi­schen­stopp im Bier­gar­ten des Restau­rant „Kuh­stall“ in Erft­stadt-Blies­heim  radel­ten die Teil­neh­mer auf meist asphal­tier­ten Feld­we­gen vor­bei an Mais‑, Kar­tof­fel- und Rüben­fel­dern sowie teil­wei­se auf schma­len Pfa­den durch den Fries­hei­mer Busch. Den Ort Fries­heim lie­ßen sie dabei links liegen.

Ein gesel­li­ges Bei­sam­men­sein am oder im Lom­mer­su­mer Schüt­zen­haus zur Abrun­dung der Biketour war lt. Coro­na-Schutz­ver­ord­nung nicht gestat­tet. Daher wur­de der Auf­ent­halt im Bier­gar­ten etwas aus­ge­dehnt. Etli­che nah­men die Gele­gen­heit wahr, sich neben gekühl­ten Geträn­ken mit einem Bur­ger, Cur­ry­wurst etc. zu stärken.

Als­dann wur­de der Heim­weg ange­tre­ten, der unter ande­rem zunächst an der Swist und spä­ter an der Erft  ent­lang führ­te. Vie­le waren froh, nach so lan­ger Zeit noch mal etwas zusam­men  unter­nom­men zu haben und freu­en sich schon jetzt auf die Fahr­rad­wan­de­rung im nächs­ten Jahr.

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes