Schützenfest 2020 – Alles anders

Dienstag, 1. September 2020

Berichts-Kategorie: Bruderschaften
Bruderschaft: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Thier
eingesendet von: Peter Kohlgrüber

In 2020 läuft durch die Coro­na-Pan­de­mie vie­les anders – dies hat auch vor der Sankt Sebas­tia­nus-Schüt­zen­bru­der­schaft Thi­er nicht Halt gemacht.

Lei­der konn­ten weder  aus­wär­ti­ge Schüt­zen­fes­te besucht noch das eige­ne Schüt­zen­fest, tra­di­tio­nell am drit­ten August­wo­chen­en­de, im eigent­li­chen Stil fei­ern. Durch die Locke­run­gen der Coro­na-Schutz­maß­nah­men war es jedoch mög­lich, die Tra­di­ti­on zumin­dest ein wenig zu pfle­gen. Nor­ma­ler­wei­se steht der Frei­tag ganz im Zei­chen der Jung­schüt­zen, die eine gro­ße Fei­er im Zelt ver­an­stal­ten, sowie des tra­di­tio­nel­len Fah­neh­his­sens der Nach­bar­schaf­ten. Natür­lich konn­te kei­ne Par­ty ver­an­stal­tet wer­den, jedoch rief die Schüt­zen­bru­der­schaft im Vor­feld die Dorf­be­woh­ner auf, die Fah­nen trotz Coro­na zu his­sen und somit die Schüt­zen­tra­di­ti­on zu pfle­gen. Dies wur­de auch von den Nach­bar­schaf­ten sehr posi­tiv auf­ge­nom­men, zahl­rei­che Fah­nen weh­ten am Abend in Thi­er.

Zudem zogen der 1. Vor­sit­zen­de Heri­bert Bers­ter sowie das Königs­paar Roland und Anke Kür­ten durchs Dorf und freu­ten sich „auf Abstand“ mit den Dorf­be­woh­nern über das schö­ne Erschei­nungs­bild.

Der Sams­tag ist in Thi­er tra­di­tio­nell dem Schü­ler­schüt­zen­schie­ßen sowie einer Fei­er mit DJ und Band im Fest­zelt gewid­met. In die­sem Jahr nahm die Bru­der­schaft den Tag zum Anlass, um vor der Kir­che eine Fah­ne zu his­sen und somit auch offi­zi­ell mit Uni­form das Brauch­tum zu pfle­gen. Zusätz­lich ließ es sich der Musik­ver­ein nicht neh­men, unter Ein­hal­tung der not­wen­di­gen Abstän­de, die Zere­mo­nie ent­spre­chend musi­ka­lisch zu beglei­ten – die Natio­nal­hym­ne war der krö­nen­de Abschluss der klei­nen Zusam­men­kunft.

Sonn­tags fin­det in einem „nor­ma­len“ Jahr der gro­ße Fest­zug statt und es wird der neue Schüt­zen­prinz aus­ge­schos­sen. In die­sem Jahr begann der Tag mit einer Schüt­zen­mes­se. Pfar­rer Lam­bert Schä­fer freu­te sich über zahl­rei­che Got­tes­dienst­be­su­cher und unter­strich, dass die­ses tol­le Ereig­nis ein Zei­chen der Hoff­nung in der schwie­ri­gen Coro­na-Zeit dar­stellt. Beglei­tet wur­de der Got­tes­dienst vom Musik­ver­ein Thi­er. Mon­tags steht tra­di­tio­nell das Königs­schie­ßen sowie die Krö­nung mit anschlie­ßen­dem Feu­er­werk im Fokus. In die­sem Jahr hol­ten die Schüt­zen unter Beglei­tung des Musik­ver­eins die Fah­ne ein, um das „etwas ande­re“ Schüt­zen­fest wür­de­voll zu been­den.

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes