Spende an das Johannesstift Brühl

Mittwoch, 15. Juli 2020

Berichts-Kategorie: Bruderschaften
Bruderschaft: St. Hubertus Schützenbruderschaft Brühl-Heide e.V. gegr. 1927
eingesendet von: Jürgen Henke

Bedingt durch die anhal­ten­de Coro­na-Pan­de­mie hat sich die St. Huber­tus Schüt­zen­bru­der­schaft Brühl-Hei­de ent­schlos­sen, eine Geld­spen­de aus ihrer Alt­klei­der­samm­lung an eine an das Senio­ren­stift „Johan­nes­stift“ zu über­rei­chen. Gera­de in den Hei­men ist die Lage nach wie vor ernst­haft.

Des­halb stellt die Bru­der­schaft dem Stift 1000 Euro aus ihrer lang­jäh­ri­gen Alt­klei­der­samm­lung zur Ver­fü­gung. Ein­rich­tungs­lei­ter Wer­ner Fir­menich und Pfle­ge­dienst­lei­te­rin Gabrie­le Pas­tuszka freu­en sich über die­se Sum­me. „Wir wer­den das Geld an den För­der­ver­ein unse­res Hau­ses über­tra­gen. Hier kann ein Zuschuss in der der­zei­ti­gen Coro­na-Pan­de­mie für man­che unse­rer Bewoh­ner sehr hilf­reich sein“, meint Fir­menich. Das ist das zwei­te Mal, dass die Schüt­zen in kur­zer Zeit eine Spen­de über­ge­ben konn­ten.

Die Brüh­ler Tafel hat sich über 500 Euro freu­en dür­fen, die sich für ihre auf­wen­di­ge Ver­wal­tungs­ar­beit drin­gend benö­tigt.

Die Schüt­zen­schwes­tern und Schüt­zen­brü­der freu­en sich über die dank­ba­ren Reso­nan­zen und wer­den wei­ter­hin für die­se guten Zwe­cke Alt­klei­der und Schu­he sam­meln.

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes