Schützenjugend bastelt Glücksarmbänder für Kinder

Freitag, 12. Juni 2020

Berichts-Kategorie: Bezirksverbände
Bezirk: Bezirksverband Voreifel
eingesendet von: Kathrin Merzenich

Unter dem Mot­to „Ein Geschenk für dich“ mach­ten sich vie­le klei­ne und gro­ße Hel­fer der Schüt­zen­ju­gend aus Ade­n­dorf, Rhein­bach, Ober­drees und Vil­lip (Berirks­ver­band Vor­ge­bir­ge) ans Werk und bas­tel­ten flei­ßig Glücks­arm­bän­der für Kin­der, denn gera­de für jene ist es in der aktu­el­len Situa­ti­on nicht immer leicht. Sie lei­den dar­un­ter, nicht in den Kin­der­gar­ten oder zur Schu­le gehen zu kön­nen, dür­fen Groß­el­tern und Freun­de nicht besu­chen und ver­ste­hen nicht, was die Coro­na-Pan­de­mie bedeu­tet.

Die Jung­schüt­zen­meis­te­rin­nen Ste­phi Schicht-Mar­quardt und Vere­na Zavel­berg aus Ober­drees, Kath­rin Merze­nich aus Ade­n­dorf, Katha­ri­na Rosen­thal aus Rhein­bach sowie Jani­na Höh­ne aus Vil­lip konn­ten für ihre klei­ne Akti­on schnell wei­te­re Mit­strei­ter aus dem Schüt­zen­nach­wuchs begeis­tern: vie­le Kin­der und Jugend­li­che waren mit gro­ßem Eifer und viel Freu­de dabei! Sie web­ten, knüpf­ten und kno­te­ten über 200 Glücks­arm­bän­der.

Jedes Arm­band wur­de lie­be­voll ver­packt und mit einem per­sön­li­chen Brief an den Emp­fän­ger ver­se­hen. In dem Brief konn­ten die Kin­der auf­mun­tern­de Wor­te fin­den: „Die­ses Glück­arm­band möch­ten wir dir schen­ken. Es soll dir Glück brin­gen und dich in die­ser Zeit dar­an erin­nern: DU bist beson­ders, DU bist wun­der­bar, DU bist ein­zig­ar­tig, DU bist ein­fach DU!“ Auf der Rück­sei­te wur­de ein Aus­mal­bild mit Schüt­zen­fi­gu­ren und einem Regen­bo­gen gestal­tet. In dem klei­nen Paket konn­ten die Kin­der noch eine wei­te­re Über­ra­schung fin­den. Eine klei­ne Schach­tel Scho­ko­lin­sen sym­bo­li­sier­te bun­te Regen­bo­gen­stein­chen, die zum Durch­al­ten in die­ser Aus­ge­wöhn­li­chen Zeit moti­vie­ren sol­len.

Unter der ange­ge­be­nen Mail­adres­se konn­ten die Kin­der ein Foto ein­rei­chen und einen Gut­schein vom Eis­werk gewin­nen. Dank gilt dem Eis­werk in Rhein­bach und Fla­mers­heim und dem Tant Anna‚s Dorfläd­chen in Vil­lip. Dort konn­ten sich die Kin­der aus der gan­zen Regi­on ein Glück­arm­band mit­neh­men.

Ein beson­de­rer Dank gilt auch dem Erz­bis­tum Köln, das das Pro­jekt im Rah­men der Akti­on „Neue Nach­barn“ finan­zi­ell unter­stützt hat. Mit unse­rer Akti­on möch­ten wir Kin­der in der Regi­on ermun­tern, in die­ser schwie­ri­gen Zeit die Hoff­nung nicht zu ver­lie­ren und ihnen auch das Gefühl zu ver­mit­teln: Wir den­ken an Euch“. Dies ist im beson­de­ren Maße gelun­gen, denn über 200 gebas­tel­te Arm­bän­der waren in kür­zes­ter Zeit an zahl­rei­che Kin­der ver­teilt.

Unter allen zahl­rei­chen Ein­sen­dun­gen hat Julia­ne (Bild­mit­te) den Gut­schein gewon­nen. Herz­li­chen Glück­wunsch!

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes