Grefrather Schützen trauern um Ehrenmitglied Hans-Günter Welter

Donnerstag, 28. Mai 2020

Berichts-Kategorie: Bruderschaften | Nachrufe
Bruderschaft: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Grefrath
eingesendet von: Christian Goebel

Die St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­bru­der­schaft Gref­rath trau­ert um ihr Ehren­mit­glied Hans-Gün­ter Wel­ter, das am 24. Mai im Alter von 84 Jah­ren ver­stor­ben ist.

Wel­ter grün­de­te im Jah­re 1953 den Jäger­zug „Mer hal­de durch“ mit, der spä­ter im Jah­re 1964 zum Sap­peur­korps wur­de. Dort fun­gier­te er von 1973 bis 1990 als Haupt­mann und war anschlie­ßend von 1991 bis 2001 Major der Sap­peu­re. Im Jahr sei­nes 30. Geburts­ta­ges 1965 war er Schüt­zen­kö­nig des Gref­ra­ther Regi­ments, sowie 1966 Minis­ter von König Jakob Heyer und 1979 Minis­ter von König Chris­ti­an See­ger. Auch über die Gren­zen des Sap­peur­korps hin­weg enga­gier­te sich Wel­ter und war von 1986 bis 1990 Vize­prä­si­dent der Gref­ra­ther Bru­der­schaft, zu deren Ehren­mit­glied er 2004 ernannt wur­de. Für sei­ne Ver­diens­te rund um das Gref­ra­ther Schüt­zen­we­sen wur­den Hans-Gün­ter Wel­ter im Jah­re 2003 das St. Sebas­tia­nus-Ehren­kreuz ver­lie­hen, sowie zuvor schon 1991 der Hohe Bru­der­schafts­or­den und 1979 das Sil­ber­ne Ver­dienst­kreuz.

Vol­ker Mei­er­hö­fer, Prä­si­dent der Gref­ra­ther Bru­der­schaft, erin­nert sich mit Dank­bar­keit an das Ehren­mit­glied: „Mit Hans-Gün­ter ver­liert unse­re Bru­der­schaft eine Per­sön­lich­keit, die sich über Jahr­zehn­te hin­weg ehren­amt­lich zum Woh­le unse­rer Bru­der­schaft und unse­res Hei­ma-tor­tes in ver­schie­de­nen Funk­tio­nen ein­ge­setzt hat. Er leb­te unse­re Wer­te „Für Glau­be, Sit­te und Hei­mat“ bei­spiel­los vor – wir alle sind ihm zu gro­ßem Dank ver­pflich­tet

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes