Auszeichnungen sorgten für überraschte Brudermeister

Donnerstag, 23. Januar 2020

Berichts-Kategorie: Bruderschaften
Bruderschaft: St. Sebastianus Ersdorf-Altendorf
eingesendet von: Christian Klein

Beim Patro­nats­fest der Alten­dorf-Ers­dor­fer Sebas­tia­nus­schüt­zen wur­den die bei­den Bru­der­meis­ter für ihre Arbeit in der Bru­der­schaft und den Ein­satz für das Schüt­zen­we­sen mit dem Sil­ber­nen Ver­dienst­kreuz aus­ge­zeich­net. Bei­de hat­ten von der Aus­zeich­nung des jeweils ande­ren gewusst und die­se unter­stützt. Umso über­rasch­ter waren sie, über die jeweils eige­ne Aus­zeich­nung. Mar­co Klee, der seit 2009 Mit­glied der Bru­der­schaft ist, ist bereits seit über neun Jah­ren stell­ver­tre­ten­der Bru­der­meis­ter. Hen­drik Beer ist 2013 ein­ge­tre­ten, war vier Jah­re stell­ver­tre­ten­der Jung­schüt­zen­meis­ter und ist seit Ende 2018 Bru­der­meis­ter. Län­ger als die bei­den Vor­sit­zen­den zusam­men – bereits seit 1980 – ist Fähn­rich Peter Rader­ma­cher Ver­eins­mit­glied. Damit fei­er­te er sei­ne 40-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft und erhielt als Dan­ke­schön für die Treue zur Bru­der­schaft einen Thea­ter­gut­schein.

Zudem bege­hen Vol­ker Spieß und Erwin Küs­ter in die­sem Jahr ihr 10-jäh­ri­ges Jubi­lä­um als Freun­de und Gön­ner. Jung­schüt­zin Johan­na Imgrund erhielt den Gebrü­der-Mer­ten-Gedächt­nis­po­kal.

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes