Neuwahlen bei der Bezirksjugend im Bezirksverband Nettesheim

Mittwoch, 8. Januar 2020

Berichts-Kategorie: Bezirksverbände
Bezirk: Bezirksverband Nettesheim
eingesendet von: Heike Laubach-Puls

Die Neu­wah­len am 29. Okto­ber, nach 5jährigem Tur­nus, brach­ten beim Vor­stand der Bezirks­jung­schüt­zen im Bezirks­ver­band Net­tes­heim eini­ge Ver­än­de­run­gen mit sich. Neben eini­gen neu­en Vor­stands­mit­glie­der gibt es auch einen 3. Bei­sit­zer und neue Auf­ga­ben­be­rei­che.

Zum neu­en 1. Bezirks­jung­schüt­zen­meis­ter wur­de Gui­do Schmitz (Net­tes­heim-Butz­heim) gewählt. Er tritt die Nach­fol­ge von Frank Jans­sen (Hacken­broich-Hack­hau­sen) an, der nach 15 Jah­ren im Vor­stand der Bezirks­ju­gend nicht mehr zur Wie­der­wahl antrat. Sei­ne Erfah­rung sam­mel­te Gui­do in sei­ner Zeit im Jung­schüt­zen­vor­stand (2001 – 2014) sei­ner Bru­der­schaft. und ab 2014 als 2. Bezirks­jung­schüt­zen­meis­ter. In die­ser Funk­ti­on hat er schon vie­le Auf­ga­ben in der Füh­rungs­spit­ze über­nom­men. Die ein­stim­mi­ge Wahl hat gezeigt, dass er sich durch sei­ne bis­he­ri­ge Arbeit ein­deu­tig für die Füh­rung qua­li­fi­ziert hat.

Zum 2. Bezirks­jung­schüt­zen­meis­ter wähl­te die Bezirks­ju­gend Chris­toph Hüs­gen aus Hacken­broich, der sei­ne Schüt­zen­lauf­bahn 1999 in sei­ner Bru­der­schaft begann. Hier bil­de­te er die Jugend an der Fah­ne aus und ist seit 2012 als Edel­kna­ben­be­treu­er wei­ter­hin nah an der Jugend dran. Er beklei­de­te seit 2014 das Amt des Kas­sie­rers im Vor­stand der Bezirks­jung­schüt­zen und kann sei­ne bis­he­ri­ge Erfah­rung in sei­ne neue Funk­ti­on ein­brin­gen. Auch er wur­de ein­stim­mig in sein Amt gewählt.

Neu im Vor­stand ist Ramo­na Kahm aus Frix­heim, die eben­falls ein­stim­mig zur Schrift­füh­re­rin gewählt wur­de. Sie ist seit 1998 in der Bru­der­schaft sel­ber als Fah­nen­schwen­ke­rin und ab 2010 auch als Wer­tungs­rich­te­rin aktiv. Sie hat ihre Mut­ter Karo­li­ne häu­fig in deren Auf­ga­ben bei Bezirks­ver­an­stal­tun­gen unter­stützt. Sie trai­niert seit 2012 die Jugend und wur­de 2017 zur 2. Jung­schüt­zen­meis­te­rin der Bru­der­schaft Frix­heim gewählt.

Eben­falls neu im Vor­stand ist Tho­mas Eng­lich aus Hacken­broich, der das Amt des Kas­sie­rers nach ein­stim­mi­ger Wahl über­nahm. Er sam­mel­te sei­ne Erfah­rung als Edel­kna­ben­be­treu­er (2000–2001), als 2. Jung­schüt­zen­meis­ter (2008 – 2015) und als 1. Jung­schüt­zen­meis­ter (2015 – 2019) in sei­ner Bru­der­schaft. Von 2013 – 2019 betreu­te er die Jugend­kas­se und ist seit 2007 auch als Schieß­lei­ter aktiv.

Karo­li­ne Kahm wur­de als Bezirks­fah­nen­schwen­ker­meis­te­rin in ihrer Posi­ti­on im Vor­stand bestä­tigt. Seit 1990 bil­det sie die Fah­nen­schwen­kern in Frix­heim aus und arbei­tet wei­ter­hin am Fort­be­stand der Fah­nen­schwen­k­er­ge­mein­schaft des Bezirks­ver­ban­des Net­tes­heim. Die­se Grup­pe konn­te bis­her gro­ße Erfol­ge auf Diö­ze­san­e­be­ne ein­fah­ren.

Als 1. Bei­sit­zer wur­de Fritz Reiff ein­stim­mig wie­der­ge­wählt. Er ist bereits seit 2009 im Bezirks­jung­schüt­zen­vor­stand aktiv und bei allen Ver­an­stal­tun­gen eif­rig im Hin­ter­grund am Com­pu­ter anzu­tref­fen, berei­tet die Urkun­den vor und ist bei der Sie­ger­eh­rung mit der Kame­ra unter­wegs. Als 2. Bei­sit­ze­rin wur­de Hei­ke Lau­bach-Puls aus Hacken­broich gewählt, die den neu­en Bereich des Pres­se­spre­chers in der Bezirks­ju­gend beklei­det. Sie beglei­tet die Edel­kna­ben aus Hacken­broich seit 2011 regel­mä­ßig mit der Kame­ra und ist selbst seit 2013 als Sport­schüt­zin aktiv. Zum 3. Bei­sit­zer wur­de Jan Maaßen aus Hor­rem gewählt. Er wird mit sei­ner Erfah­rung als lang­jäh­ri­ger Fah­nen­schwen­ker und Mit­glied im Schüt­zen­zug in sei­ner Bru­der­schaft Karo­li­ne Kahm und Fritz Reiff in ihren Auf­ga­ben unter­stüt­zen.

Mit der geball­ten Erfah­rung der „alten“ Hasen und der „Neu­en“ ist der Vor­stand der Bezirks­ju­gend im Bezirks­ver­band Net­tes­heim sehr gut auf­ge­stellt. Der neu gewähl­te Bezirks­bun­des­meis­ter Frank Jans­sen, der an die­sem Abend vom Bezirks­jung­schüt­zen­rat zum Ehren­be­zirks­jung­schüt­zen­meis­ter ein­stim­mig und unter gro­ßem Applaus ernannt wur­de, ist sehr erfreut, dass sich hier wie­der ein Team gefun­den hat, das sehr um die Jugend­ar­beit bemüht ist und freut sich auf die gute Zusam­men­ar­beit.

Suche in weiteren Berichten

Kategorieen

Archive der weiteren Berichte


Kategorien

Archive des Diösesanverbandes