Diözesanversammlung auf Gut Aue

Samstag, 11. März 2017

Nahezu 120 Delegierte der Schützen im Diözesanverband Köln fan­den sich am 11.03.2017 bei der  Diözesanbruderrat- und Diözesanvertreterversammlung auf Gut Aue in Düsseldorf ein. Die Versammlung begann tra­di­tio­nell mit einem Gottesdienst, zele­briert von Diözesanpräses Pfr. Stefan Ehrlich.

Rundum posi­tiv fiel eben­falls der Bericht für das ver­gan­ge­ne Jahr zur Jugendarbeit im BdSJ durch den stv. Diözesanjungschützenmeister Sebastian Backhausen aus.

Diözesanschießmeister Kajo Klick zeig­te sich erfreut über die Fortschritte im Schießbereich.

Ausschussmitglied Theo Söntgerath for­der­te wie­der­holt auf, cari­ta­ti­ve Leistungen der Bruderschaften zu mel­den

Im Rahmen der Diözesanvertreter — und Diözesanbruderratversammlung nahm Diözesanbundesmeister Wolfgang Kuck mit Bundesschützenmeister Emil Vogt die Gelegenheit wahr, dem am 26.10.2016 neu gewähl­ten Diözesanfahnenschwenkermeister Andreas Förster aus Düsseldorf (Untergliederung BdSJ DV Köln) sei­ne Ernennungsurkunde zu über­rei­chen.

Beide gra­tu­lier­ten herz­lich zur Wahl wünsch­ten alles Gute für sein Wirken.

Kassenprüfer Daniel Ball bestä­tig­te – auch im Namen des zwei­ten Kassenprüfers Wolfgang Liembd — Diözesanschatzmeister Robert Nitsch nach des­sen Kassenbericht eine ein­wand­freie Kassenführung.

Beim TOP „Auszeichnungen” bat Diözesanbundesmeister Wolfgang Kuck erneut aus­führ­lich um kor­rek­te Verfahren bei der Beantragung von Auszeichnungen des Bundes hin.

Abschließend dank­te er aus­drück­lich den Jungschützen aus Erkrath für ihre her­vor­ra­gen­de Unterstützung vor und hin­ter den Kulissen. Sicher sei, dass man sich hier auf Gut Aue sehr wohl gefühlt habe. Seinen Vorstandskollegen im Diözesanverband dank­te Kuck für die geleis­te­te Arbeit und Unterstützung im ver­gan­ge­nen Jahr und beton­te eben­falls das freund­schaft­li­che, ver­trau­ens­vol­le Miteinander mit den Bezirksverbänden und Bruderschaften.