Diözesanversammlung auf Gut Aue

Sams­tag, 11. März 2017

Nahezu 120 Dele­gierte der Schüt­zen im Diöze­san­ver­band Köln fanden sich am 11.03.2017 bei der  Diöze­san­bru­der­rat- und Diöze­san­ver­tre­ter­ver­samm­lung auf Gut Aue in Düssel­dorf ein. Die Versamm­lung begann tradi­tio­nell mit einem Gottes­dienst, zele­briert von Diöze­san­prä­ses Pfr. Stefan Ehrlich.

Rundum posi­tiv fiel eben­falls der Bericht für das vergan­gene Jahr zur Jugend­ar­beit im BdSJ durch den stv. Diöze­san­jung­schüt­zen­meis­ter Sebas­tian Back­hau­sen aus.

Diöze­san­schieß­meis­ter Kajo Klick zeigte sich erfreut über die Fort­schritte im Schieß­be­reich.

Ausschuss­mit­glied Theo Sönt­ge­rath forderte wieder­holt auf, cari­ta­tive Leis­tun­gen der Bruder­schaf­ten zu melden

Im Rahmen der Diöze­san­ver­tre­ter – und Diöze­san­bru­der­rat­ver­samm­lung nahm Diöze­san­bun­des­meis­ter Wolf­gang Kuck mit Bundes­schüt­zen­meis­ter Emil Vogt die Gele­gen­heit wahr, dem am 26.10.2016 neu gewähl­ten Diöze­san­fah­nen­schwen­ker­meis­ter Andreas Förs­ter aus Düssel­dorf (Unter­glie­de­rung BdSJ DV Köln) seine Ernen­nungs­ur­kunde zu über­rei­chen.

Beide gratu­lier­ten herz­lich zur Wahl wünsch­ten alles Gute für sein Wirken.

Kassen­prü­fer Daniel Ball bestä­tigte – auch im Namen des zwei­ten Kassen­prü­fers Wolf­gang Liembd – Diöze­san­schatz­meis­ter Robert Nitsch nach dessen Kassen­be­richt eine einwand­freie Kassen­füh­rung.

Beim TOP „Auszeich­nun­gen” bat Diöze­san­bun­des­meis­ter Wolf­gang Kuck erneut ausführ­lich um korrekte Verfah­ren bei der Bean­tra­gung von Auszeich­nun­gen des Bundes hin.

Abschlie­ßend dankte er ausdrück­lich den Jung­schüt­zen aus Erkrath für ihre hervor­ra­gende Unter­stüt­zung vor und hinter den Kulis­sen. Sicher sei, dass man sich hier auf Gut Aue sehr wohl gefühlt habe. Seinen Vorstands­kol­le­gen im Diöze­san­ver­band dankte Kuck für die geleis­tete Arbeit und Unter­stüt­zung im vergan­ge­nen Jahr und betonte eben­falls das freund­schaft­li­che, vertrau­ens­volle Mitein­an­der mit den Bezirks­ver­bän­den und Bruder­schaf­ten.